ERZIEHUNG IST BEZIEHUNGSGESTALTUNG

ELTERN

COACHING

Erziehung ist eine der wichtigsten, aber auch der anspruchsvollsten Aufgaben überhaupt. Und gerade Eltern müssen vielfältigen Aufgaben gerecht werden und unterschiedliche Rollen ausbalancieren. Kein Wunder, dass wir mitunter an unserem Handeln zweifeln und unsicher sind, ob wir "das Richtige", "zu wenig" oder vielleicht "zu viel" für unsere Kinder tun.

Erziehung ist Beziehungsgestaltung. Sie gelingt leichter, wenn wir klare Vorstellungen davon haben, was unsere Eltern-Kind-Beziehungen auszeichnen soll, und wenn es uns selbst emotional gut geht. Im Elterncoaching kann es daher sowohl um Ihr Wohlbefinden als auch die Beziehung zu Ihrem Kind gehen.

EMOTIONALE PROBLEME

Coaching umfasst aber vor allem auch die Bearbeitung beeinträchtigender emotionaler Probleme. Wenn Sie sich dauerhaft mit negativen Gefühlen plagen oder in bestimmten Situationen unangemessen verhalten, leidet nicht nur Ihre Erziehung. IKVT Coaching ist überaus geeignet, Sie darin zu leiten, die Ursachen Ihrer Probleme aufzudecken und effektive Veränderungen zu bewirken.

IHR WOHLBEFINDEN

Rollenkonflikte, Mehrfachbelastung und Work-Life-Inbalance lauten Stichworte, mit denen Elterncoaching oft beginnt. Was können wir gemeinsam verändern? Ihr Tag wird auch nach dem Coaching noch 24 Stunden haben. Sie gehen mit dieser Zeit jetzt aber anders um. Sie leben Ihre Prioritäten und lassen den diffusen Eindruck von eigener Unzulänglichkeit und verpassten Chancen hinter sich.

DIE BEZIEHUNG ZU IHREM KIND

KONKRETE PROBLEME

Zu den konkreten Problemen, die im Elterncoaching bearbeitet werden können, gehören

  • familiäre Konflikte,

  • emotionale oder Verhaltensauffälligkeiten

  • sowie schulische Probleme Ihres Kindes.

Erziehung beginnt bereits, bevor ein Kind geboren wird, und sie endet prinzipiell nie, denn auch als Erwachsene bleiben unsere Kinder unsere Kinder. Im Vordergrund von Elterncoaching können sowohl konkrete Probleme stehen als auch eher grundlegende Fragen, wobei sich die einen oft aus den anderen ergeben.

GRUNDLEGENDERE FRAGEN

Zu den grundlegenden Fragen oder Themen im Rahmen von Elterncoaching gehören Fragen wie:

  • Wozu will ich mein Kind erziehen? Was ist mir dabei eigentlich wichtig? Was sind meine persönlichen Erziehungsziele?

  • Wie will ich mein Kind erziehen? Wie soll mein/unser Erziehungsstil sein? Und was tue ich bei Erziehungsunstimmigkeiten mit der/dem Partner/in?

  • Wie viel Zeit möchte ich mit meinem Kind verbringen und was soll diese Zeit auszeichnen?

© Dr. Martina Petersen

I

Hamburg

I

I

+49 176 4855 2249

  • Grey LinkedIn Icon